Schimmel entfernen, beseitigen, bekämpfen

Schimmel entfernen, beseitigen, bekämpfen, vermeiden, vorbeugen
Folgende wichtige Hinweise sollten Sie beachten, wenn Sie kleinere Stellen mit Schimmel entfernen, beseitigen oder bekämpfen wollen.
  • Zunächst einmal sind alle Mängel am Bauwerk zu beseitigen.
  • Alle schadhaften Stellen (z.b. Schimmel an Wänden, Tapeten und Fliesen) müssen ausgetrocknet werden.
  • Stark mit Schimmel befallene Materialien (meist Tapete der Wand) vorsichtig entfernen.
  • Ggf. Staub beseitigen.
  • Behandlung schadhafter Stellen können mit einem mit 70 %-igem Ethylalkohol (Ethanol) bei trockenen Flächen und 80 %-igem Ethylalkohol bei feuchten Flächen behandelt werden (!!!keinen Essig verwenden!!!).
Nach Abschluss der Arbeiten sollten die Schimmelpilzsporen noch einmal überprüft werden.

Schutzmaßnahmen bei der Entfernung und Beseitigung von Schimmel
  • Schimmel und Schimmelpilze nicht mit bloßen Händen berühren - Schutzhandschuhe tragen
  • Schimmelpilzsporen nicht einatmen - Mundschutz tragen
  • Schimmelpilzsporen nicht in die Augen gelangen lassen - Schutzbrille tragen
Die Feststellung und die Beseitigung von Schimmel und Schimmelpilzen sollte durch erfahrene Fachleute übernommen werden! Suchen Sie JETZT Schimmelberater in Ihrer Region in der ModernuS-Datenbank.

 

Schimmelberater suchen

Schimmelberater suchen
 

Vorbeugung gegen die Entstehung von Schimmel

Die wichtigste Voraussetzung für Schimmelpilzwachstum und die Entstehung von Schimmel in Häusern und Wohnungen ist das Vorhandensein von Feuchtigkeit. Pro Person in einem Haushalt können zwischen 30g und 100g je Stunde an Wasserdampf durch Duschen, Waschen, Wäschetrocknen, Kochen sowie durch Pflanzen, Aquarien und andere Feuchtequellen entstehen.

Dieses bedeutet, dass der Luftinhalt der Innenräume im Schnitt etwa 7 mal täglich ausgetauscht werden muss, um die unerwünschte Feuchtigkeit abzutransportieren.

Zur Verringerung der Feuchte in Räumen sollte mehrmals täglich eine kurze Lüftung (ca. 5 Minuten bei weit geöffnetem Fenster) erfolgen.

Durch Lüften gelangt kalte Außenluft in die Innenräume. Diese nimmt beim Erwärmen Feuchtigkeit auf, die mit der erwärmten Luft wieder nach außen abgeführt wird. Bei sehr kalter Außenluft kann im Innenraum - selbst bei Regenwetter - durch Lüftung eine Austrocknung erzielt werden.

Kann die Feuchtigkeit der Luft nicht durch Lüften oder nicht ausschließlich dadurch nach außen geführt werden, helfen sog. Luftentfeuchter.

In unserem Online-Shop finden Sie einige dieser Luftentfeuchter / Bautrockner. Der Luftentfeuchter von Duracraft beispielsweise ist ein etwas teueres Gerät. Dieses gehört aber zu den am meisten verkauften Luftentfeuchtern. Es gibt auch preiswertere Geräte. Diese günstigen Luftentfeuchter sind teilweise jedoch nur für kleinere Räume oder Räume mit nicht allzu großer Luftfeuchtigkeit geeignet.

 

Luftentfeuchter / Bautrockner / Raumtrockner in unserem Shop

 



Weitere Artikel zum Thema Schimmel:

 
 


Jetzt kostenlos als Dienstleister anmelden




angemeldete Energieberater, Heizungsbauer, Dachdecker, Dämmfirmen und Handwerker
angemeldete Dienstleister