Aluminium Heizkörper - ökonomische und hygienische Alternative zu Heizkörpern aus Stahl


Aluminium Heizkörper - Vergleich der Kosten und Vorteile zu Heizkörpern aus Stahl
Für Menschen, die besonders ökonomisch und hygienisch heizen möchten, bietet sich der Einbau von Aluminium Heizkörpern an. Diese Alu Heizkörper eignen sich vornehmlich für Niedrigenergie- und Brennwertanlagen, wie Wärmepumpen, Holzkessel oder Solarthermie. Aber auch Anlagen, die mit Öl, Gas oder Solarenergie betrieben werden, können mit solchen Heizkörpern betrieben werden. Die Dimensionierung eines Aluminium-Heizkörpers sollte von einem Fachmann durchgeführt werden.

Die Leistung eines Heizkörpers wird in Watt angegeben. Diese Leistung ist abhängig von der Größe des Heizkörpers und der eingestellten Vorlauftemperatur. Je nachdem, wie groß ein Raum ist und wie der Zustand der Dämmung eines Gebäudes ist, benötigen Sie eine entsprechende Watt-Zahl Ihres Heizkörpers. Aluminium-Heizkörper können aufgrund der sehr guten Wärmeleitfähigkeit dabei kleiner dimensioniert werden.

Wenn auch Sie Interesse am Einbau von Aluminium Heizkörpern in Ihrem Haus oder Wohnung haben, dann nehmen Sie kostenfrei, zu Dienstleistern im Bereich der Heizungserneuerung aus der ModernuS Datenbank, Kontakt auf.

 

Aluminium Heizkörper Einbau - Angebote mit Kosten und Preisen einholen

Dienstleister für Heizungssysteme suchen
 



Vorteile von Aluminium Heizkörpern

Aluminiumheizkörper stellen eine Alternative mit vielen Vorteilen gegenüber flachen Stahlheizkörpern dar, da ihre Wärmeleitfähigkeit um ein Vielfaches höher ist. Nicht nur, dass die Systeme schneller heiß werden, ist ein Vorteil gegenüber den Heizkörpern aus Stahl. Sie geben sogar auf kleinen Flächen viel Wärme ab und benötigen somit weniger Wasser. Dies bedeutet die gleiche Wärmeleistung mit weniger Energieaufwand. Aufgrund des geringen Wasserinhalts ist außerdem die Reaktionszeit der Heizung kleiner und ein Aluminiumheizkörper reagiert dementsprechend schneller auf Thermostatveränderungen. Somit wird ein Raum schneller erwärmt.

Auch die Vorlauftemperatur ist gegenüber Stahlheizungen weit geringer und bewirkt dennoch die gleiche Raumtemperatur, sodass schnell klar wird, welche Ersparnis hier machbar ist. Durch die geringeren Vorlauftemperaturen muss das Wasser für die Heizung nicht auf eine so hohe Temperatur erhitzt werden, wie bei herkömmlichen Radiatoren. Dadurch sparen Sie Energie ein. Somit verringern Sie Ihre Heizkosten und sparen bares Geld ein.

Das sind allerdings nicht die einzigen Vorteile, die der Einsatz von Heizkörper aus Alu vorbringt, denn sie besitzen einen sehr hohen Hygienestandard. Sie lassen sich nicht nur leicht reinigen, sondern sind auch antistatisch, staubabweisend und rostfrei. Speziell für Krankenhäuser und Allergiker sind die hygienischen Aspekte interessant. Vorteilhaft ist auch die flexible und platzsparende Montage von Aluminium Heizkörpern, da die einzelnen Elemente beliebig aneinandergereiht und verlängert werden können.

Ein weiterer Vorteil eines Aluminiumheizkörpers ist das Design. Durch die leichte Verformbarkeit von Alu können Aluminium Heizkörper in unterschiedlichen Designs angeboten werden. Dadurch sind diese Heizkörper nicht nur funktional sondern sehen auch noch gut aus.

 

Aluminium Heizkörper in unserem Shop

 

Kosten für Aluminium Heizkörper

Heizkörper aus Alu gibt es in den verschiedensten Formen und Größen. Um einen Überblick über die Kosten zu erhalten, sollten die unterschiedlichen Hersteller verglichen werden. Einen Vergleich der vielfältigen Angebote kann man entweder über das Internet oder in einem Fachbetrieb anstellen, wobei auch Informationen zu Erfahrungsberichten und individuelle Vorschläge möglich sind.

Hat man sich für einen bestimmten Hersteller entschieden und die Größendimension der Aluminium Heizkörper festgelegt, stellt man sich die Frage, ab wann sich diese Investition lohnt bzw. amortisiert. Für den Vergleich müssen viele verschiedene Faktoren beachtet werden, wie zum Beispiel die Anschaffungs-und Montagekosten, die zu erwartenden und vergangenen Heizkosten, eventuellen Zinsen und die voraussichtliche Nutzungsdauer, um im Anschluss an die Berechnung die Amortisationszeit zu erhalten.



Weitere Themen zu Heizungssystemen

 
 


Jetzt kostenlos als Dienstleister anmelden




angemeldete Energieberater, Heizungsbauer, Dachdecker, Dämmfirmen und Handwerker
angemeldete Dienstleister